Trauercafés

In ein Trauercafé sind Menschen in Trauer zum Austausch und einander Zuhören in gegenseitiger Anteilnahme eingeladen.

In geleiteten Gesprächen werden Impulse angeboten, die zum Nachdenken, zum Gespräch und zur Entwicklung neuer Perspektiven inspirieren sollen.


Das Ökumenische Trauercafé in Bayreuth war ein offenes Angebot, das ab April 2012 von der Katholischen Erwachsenenbildung in Bayreuth, dem Landkreis Bayreuth und dem Evangelischen Bildungswerk Bayreuth / Bad Berneck / Pegnitz veranstaltet wurde.

Es fand zweimal monatlich, jeweils am zweiten und vierten Mittwoch des Monats von 16 bis 18 Uhr im Maximilian-Kolbe-Haus (KEB), Schulstraße 26, 95444 Bayreuth statt.

Im Dezember 2019 beschlossen die Träger, das Trauercafé, das während der achtjährigen Laufzeit sehr gut besucht war, zum Ende März 2020 aus wirtschaftlichen Gründen aus dem Programm zu nehmen.

Ich bedauere diese Entscheidung sehr, weil damit ein Angebot endet, das von allen, die daran teilgenommen haben, als außerordentlich wichtige Begleitung im Trauerprozess und bei der Verlustbewältigung gewertet wurde. Viele konnten hier neue Netzwerke aufbauen und einüben, sich im Leben trotz und mit dem Verlust nahe stehender, geliebter Menschen im Leben neu aufzustellen.


Zum Trauercafé in Erlangen laden wir zweimal pro Monat ein, es findet statt jeweils am ersten Dienstag des Monats von 18:30 bis 20:30 Uhr und am zweiten oder vierten Donnerstag des Monats von 16:00 bis 18:00 Uhr in den Räumen von

BildungEvangelisch
Villa an der Schwabach
Hindenburgstr. 46a
91054 Erlangen
Tel: 09131-20012/20013
info@bildung-evangelisch.de

Der aktuelle Flyer kann hier hier heruntergeladen werden.